Archiv für den Autor: fahrer

Luxemburg_Simulator

Si­FaT lie­fert Hightech-Fahrsimulator für Lu­xem­bur­ger Feu­er­wehr und Ret­tungs­diens­te

Luxemburger Feuerwehr erhält Hightech-Simulator

Simulator_Luxemburg
Das Großherzogtum Luxemburg will das Training von Feuerwehrleuten und Rettungskräften weiter professionalisieren und hat deshalb bei  SiFaT Road Safety einen Blaulicht-Fahrsimulator gekauft. Das Berliner Unternehmen entwickelt, vermietet und verkauft Hightech-Simulatoren für Lkw-Fahrer, für Fahrer von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten sowie für den professionellen Rennsport. Der im Mai nach Luxemburg gelieferte Simulator soll die Führer von Feuerwehr- und Rettungsfahrzeugen vor allem auf Einsatzfahrten mit Blaulicht und Martinshorn vorbereiten, bei denen das Unfallrisiko bis zu 17mal höher ist als im normalen Straßenverkehr. Weiterlesen

Einsatzfahrt

Ri­si­ko von Un­fäl­len bei Blau­licht­fahr­ten

17mal höheres Risiko für Unfälle

auf Einsatzfahrten

Interview
Die Unfallgefahr bei Feuerwehr-, Polizei und Rettungsfahrten liegt bis zu 17 mal höher als im normalen Straßenverkehr. Das haben Recherchen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) ergeben. Nach einer Studie der Ludwig-Maximilian-Universität München aus dem Jahr 2018 liegt das Risiko für Unfälle mit Todesfolge bei Blaulichteinsätzen 4-mal höher, Weiterlesen

Kellner

Blaulicht-Training auch in Zei­ten von Co­ro­na

Blaulicht-Training auch in Zeiten von Corona

Rettung1
Weil Ste­phan Kell­ner ei­nen Fahr­si­mu­la­tor von Si­FaT Road Safe­ty gemietet hat, konnte der Ge­schäfts­füh­rer der ACA­DE­MY Fahr­schu­le Truck+Bus Rhein-Main in Krif­tel auch in Zeiten der Corona-Schließungen arbeiten. Wäh­rend andere Fahr­schu­len auf­grund der Corona-Beschränkungen schlie­ßen mussten, durfte Kell­ner mit of­fi­zi­el­ler be­hörd­li­cher Er­laub­nis am SiFaT-Simulator wei­ter Ret­tungs­kräf­te auf den Blaulicht-Einsatz vor­be­rei­ten.  Weiterlesen

News

Kei­ne Un­fäl­le auf Ein­satz­fahr­ten mehr

Keine Unfälle auf Einsatzfahrten mehr

News
Im dritten Jahr in Folge hat der Kreisverband Kelheim des Bayerischen Roten Kreuzes im November ein simulatorgestütztes Blaulichttraining bei SiFaT Road Safety gebucht. An zwei Tagen hat SiFaT-Trainer Frank Nirk 24 Rettungsdienstfahrerinnen und -fahrer geschult. „Das Training ist ein fester Bestandteil in der Ausbildung unserer Notfallsanitäter und Rettungssanitäter“, sagt Rettungsdienstleiter Stephan Zieglmeier. „Und in den letzten Jahren hatten wir keine Unfälle mehr auf Einsatzfahrten.“ Weiterlesen

IMG-20190819-WA0007

Staats­se­kre­tär tes­tet SiFaT-Simulator

Staatssekretär testet SiFaT-Simulator

IMG-20190819-WA0007
Dr. Michael Güntner, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), ließ es sich nicht nehmen, den vor seinem Ministerium in Berlin stehenden Lkw-Fahrsimulator persönlich in Augenschein zu nehmen und zu testen. Das BMVI hatte SiFaT nämlich zum Tag der offenen Tür des Ministeriums eingeladen, um die Leistungsfähigkeit moderner Simulatoren für Lkw-Profis in der Öffentlichkeit vorzustellen.

Weiterlesen

falck-training-team1

Falck schult 170 Ret­tungs­fach­kräf­te

Falck schult 170 Rettungsfachkräfte

falck-training-team1
Das Ziel war klar: weniger Unfälle und weniger Schäden, vor allem bei Blaulichtfahrten. Um das zu erreichen hat die bundesweit tätige Falck-Unternehmensgruppe Deutschland, die auf Rettungs- und Krankentransportfahrten spezialisiert ist, für ihre Hamburger Standorte ein Schulungs- und Trainingskonzept erarbeitet, dessen erste Runde jetzt abgeschlossen wurde. Weiterlesen

Reporterin

Re­por­te­rin tes­tet: Durch Span­dau mit dem Fahr­si­mu­la­tor

Reporterin testet: Durch Spandau mit dem Fahrsimulator

Reporterin
(Berlin, 01. Juni 2019) Einmal vergessen, zum richtigen Zeitpunkt in den richtigen der sechs Lkw-Spiegel zu schauen. Das kann schon ausreichen, um einen Radfahrer zu übersehen und im schlimmsten Fall beim Abbiegen zu überfahren. Als Autofahrer ist man sich dieser Gefahr kaum bewusst, hier reicht ein Blick durch das Seitenfenster, um einen Fahrradfahrer zu sehen, der an einer Kreuzung direkt neben dem Wagen gehalten hat. Im Lkw ist das aufgrund der Höhe anders. Weiterlesen

Autostadt_b

„Sim Mo­bi­li­ty – Vir­tu­al Ra­cing“ in der AU­TO­STADT

„SimMobility – Virtual Racing“ in der AUTOSTADT

Autostadt_b
(Wolfsburg, 19. März 2019) – Ladies and Gentlemen, start your engines! In der „Blue Box“ der Autostadt in Wolfsburg geht es ab sofort um quietschende Reifen, spektakuläre Drifts und jede Menge Adrenalin. Rennsportbegeisterte Fahrer ab zehn Jahren können in der „SIM MOBILITY – Virtual Racing“ auf vier einzigartigen Rennsimulatoren ihre Fahrkünste testen – entweder allein gegen die Uhr oder im Wettkampf mit anderen Fahrern. Wer hier ins Cockpit steigt, hat die Wahl zwischen sechs Fahrzeugen und vier Rennstrecken: So können etwa der Audi R8, der Porsche 911 GT3 Cup oder der Formel E Audi e-tron FE 05 gefahren werden. Die legendären Formel-1-Pisten in Spa-Francorchamps oder die „grüne Hölle“ des Nürburgrings stehen unter anderem als Rennstrecken zur Verfügung.

Claudius Colsman, Mitglied der Geschäftsführung der Autostadt: „Als ein Campus für ‚neue Mobilität‘ begeistert die Autostadt in Wolfsburg täglich ihre Gäste. Unsere Simulatoren ermöglichen es jedem Besucher, realistisch und vollkommen ressourcenschonend den Leistungsumfang von Fahrzeugen zu erleben, die ihnen normalerweise nicht zugänglich sind. Ich bin mir sicher, die neue SIM MOBILITY wird unsere Gäste begeistern!“ Weiterlesen

Autostadt2_Simulator

SiFaT-Simulatoren sor­gen für neu­en Ad­re­na­lin­schub in Au­to­stadt

SiFaT-Simulatoren sorgen für neuen Adrenalinschub in der Autostadt

Autostadt_Simulator-min
Vier Profi-Rennsimulatoren des Berliner Unternehmens SiFaT Road Safety sind seit diesem Monat die neuesten Attraktionen der Wolfsburger Autostadt. Besucher des automobilen Themen- und Erlebnisparks, der um das weltweit größte Auslieferungszentrum für Neufahrzeuge entstanden ist, können mit Hilfe der Simulatoren aktuelle Renn- und Sportwagen über berühmte Renn- und Teststrecken steuern. SiFaT Road Safety entwickelt, vermietet und verkauft Fahrsimulatoren für professionelle Zwecke und hat die Bandbreite seiner Produkte im letzten Jahr auf den Rennsport ausgeweitet. Ursprünglich hatte sich das Unternehmen auf Trainings- und Fortbildungs-Simulatoren für Lkw-Fahrer sowie für Fahrer von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten konzentriert.

Professionelle Geräte für ein breites Publikum

„Was bisher nur Nachwuchsrennfahrern oder Profis zur Verfügung stand, die ihre Fahrkönnen verbessern wollten, wird jetzt für ein breites Publikum geöffnet“, freut sich Klaus Haller, Geschäftsführer von SiFaT. „Auch im Freizeitbereich geht der Trend im Rennsport zu professionellen Angeboten, die aufgrund ihrer Ausstattung ein wirklich realistisches Rennerlebnis ermöglichen.“ Weiterlesen

Berliner_Polizei

Po­li­zei Ber­lin kauft Fahr­si­mu­la­tor

Polizei Berlin kauft Fahrsimulator

Polizei_Einsatzfahrt
Wenn der Einsatzbefehl kommt, schalten sie Blaulicht und Martinshorn ein und fahren so schnell wie möglich durch Deutschlands Hauptstadt. Dabei steigen die Anforderungen für die Polizisten und Polizistinnen wegen des wachsenden Unfallrisikos enorm. Damit künftig alle Nachwuchskräfte der Berliner Polizei auch auf stressigen und gefährlichen Einsatzfahrten sicher und unfallfrei zum Ziel kommen, werden sie ab dem kommenden Jahr auf einem eigenen Fahrsimulator geschult. „Der Simulator ist ein wesentlicher Baustein in der Ausbildung, weil wir nur so die Fahrten mit Sonder- und Wegerechten gefahrlos trainieren können“, sagt Jörg Kiele, der für die Ausbildung verantwortliche Fahrsituationstrainer der Polizei Berlin. Geliefert wurde die Hardware des Spezialsimulators von dem Berliner Hersteller SiFaT Road Safety. Die Übungsprogramme selbst liefert die Fahrsimulationssoftware SILAB vom Würzburger Institut für Verkehrswissenschaften (WIVW). Beide Unternehmen hatten im Sommer dieses Jahres eine Kooperation geschlossen und als Partner schon mehrere Fahrsimulatoren an den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) verkauft. Weiterlesen