Kategorie-Archiv: News

IMG-20190819-WA0007

Staats­se­kre­tär tes­tet SiFaT-Simulator

Staatssekretär testet SiFaT-Simulator

IMG-20190819-WA0007
Dr. Michael Güntner, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), ließ es sich nicht nehmen, den vor seinem Ministerium in Berlin stehenden Lkw-Fahrsimulator persönlich in Augenschein zu nehmen und zu testen. Das BMVI hatte SiFaT nämlich zum Tag der offenen Tür des Ministeriums eingeladen, um die Leistungsfähigkeit moderner Simulatoren für Lkw-Profis in der Öffentlichkeit vorzustellen.

Weiterlesen

falck-training-team1

Falck schult 170 Ret­tungs­fach­kräf­te

Falck schult 170 Rettungsfachkräfte

falck-training-team1
Das Ziel war klar: weniger Unfälle und weniger Schäden, vor allem bei Blaulichtfahrten. Um das zu erreichen hat die bundesweit tätige Falck-Unternehmensgruppe Deutschland, die auf Rettungs- und Krankentransportfahrten spezialisiert ist, für ihre Hamburger Standorte ein Schulungs- und Trainingskonzept erarbeitet, dessen erste Runde jetzt abgeschlossen wurde. Weiterlesen

Autostadt2_Simulator

SiFaT-Simulatoren sor­gen für neu­en Ad­re­na­lin­schub in Au­to­stadt

SiFaT-Simulatoren sorgen für neuen Adrenalinschub in der Autostadt

Autostadt_Simulator-min
Vier Profi-Rennsimulatoren des Berliner Unternehmens SiFaT Road Safety sind seit diesem Monat die neuesten Attraktionen der Wolfsburger Autostadt. Besucher des automobilen Themen- und Erlebnisparks, der um das weltweit größte Auslieferungszentrum für Neufahrzeuge entstanden ist, können mit Hilfe der Simulatoren aktuelle Renn- und Sportwagen über berühmte Renn- und Teststrecken steuern. SiFaT Road Safety entwickelt, vermietet und verkauft Fahrsimulatoren für professionelle Zwecke und hat die Bandbreite seiner Produkte im letzten Jahr auf den Rennsport ausgeweitet. Ursprünglich hatte sich das Unternehmen auf Trainings- und Fortbildungs-Simulatoren für Lkw-Fahrer sowie für Fahrer von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten konzentriert.

Professionelle Geräte für ein breites Publikum

„Was bisher nur Nachwuchsrennfahrern oder Profis zur Verfügung stand, die ihre Fahrkönnen verbessern wollten, wird jetzt für ein breites Publikum geöffnet“, freut sich Klaus Haller, Geschäftsführer von SiFaT. „Auch im Freizeitbereich geht der Trend im Rennsport zu professionellen Angeboten, die aufgrund ihrer Ausstattung ein wirklich realistisches Rennerlebnis ermöglichen.“ Weiterlesen

Berliner_Polizei

Po­li­zei Ber­lin kauft Fahr­si­mu­la­tor

Polizei Berlin kauft Fahrsimulator

Polizei_Einsatzfahrt
Wenn der Einsatzbefehl kommt, schalten sie Blaulicht und Martinshorn ein und fahren so schnell wie möglich durch Deutschlands Hauptstadt. Dabei steigen die Anforderungen für die Polizisten und Polizistinnen wegen des wachsenden Unfallrisikos enorm. Damit künftig alle Nachwuchskräfte der Berliner Polizei auch auf stressigen und gefährlichen Einsatzfahrten sicher und unfallfrei zum Ziel kommen, werden sie ab dem kommenden Jahr auf einem eigenen Fahrsimulator geschult. „Der Simulator ist ein wesentlicher Baustein in der Ausbildung, weil wir nur so die Fahrten mit Sonder- und Wegerechten gefahrlos trainieren können“, sagt Jörg Kiele, der für die Ausbildung verantwortliche Fahrsituationstrainer der Polizei Berlin. Geliefert wurde die Hardware des Spezialsimulators von dem Berliner Hersteller SiFaT Road Safety. Die Übungsprogramme selbst liefert die Fahrsimulationssoftware SILAB vom Würzburger Institut für Verkehrswissenschaften (WIVW). Beide Unternehmen hatten im Sommer dieses Jahres eine Kooperation geschlossen und als Partner schon mehrere Fahrsimulatoren an den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) verkauft. Weiterlesen

iaa_nfz_2018

IAA-Nutzfahrzeuge: DVR er­mög­licht Fah­rern Stress­test im Si­mu­la­tor

Stresstest im Profi-Simulator

iaa_nfz_2018
Auf der bevorstehenden IAA-Nutzfahrzeuge bietet der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) die Möglichkeit, sich auf zwei Profi-Fahrsimulatoren einem Stresstest zu unterziehen. „Unser Schwerpunktthema auf der IAA ist diesmal die Rettungsgasse,“ sagt DVR-Sprecherin Julia Fohmann. Dafür sind auf dem DVR-Stand unter anderem zwei Profi-Simulatoren aufgebaut, die spezielle Einsatzszenarien im Programm haben, mit denen normalerweise Rettungsfahrer auf ihre Einsätze vorbereitet werden. „Auch wer normalerweise kein Feuerwehrfahrzeug steuert, kann hier live erleben, welcher Belastung Rettungsfahrer ausgesetzt sind, wenn die anderen Verkehrsteilnehmer nicht daran denken, eine Rettungsgasse zu bilden.“ Zusätzlich zeigt der Simulatorhersteller SiFaT Road Safety, wie Fahrer möglichst effizient und sicher unterwegs sein können. „Sicheres und effizientes Fahren heißt vor allem vorausschauendes Fahren und dafür möchten wir sensibilisieren und zeigen wie’s geht,“ so SiFaT Geschäftsführer Klaus Haller. Weiterlesen

WIVW_Rettmobil

Fach­mes­se RETT­mo­bil in Ful­da: Blau­licht­fahrt al­le zehn Mi­nu­ten

Fachmesse RETTmobil in Fulda:

Blaulichtfahrt alle zehn Minuten

WIVW_Rettmobil
Das Blaulicht-Fahrtraining am Simulator des Berliner Herstellers SiFaT Road Safety gehörte auch in diesem Jahr zu den Höhepunkten der Fachmesse RETTmobil, die vom 16. bis 18. Mai 2018 in Fulda stattfand. „Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Polizisten und andere Fachbesucher standen an allen drei Messetagen von morgens bis abends Schlange, um Blaulichtfahrten auszuprobieren“, sagte Softwareentwickler Martin Grein von WIVW. „Wir haben alle zehn Minuten eine Blaulichtfahrt simuliert – das war eine Dauerbelastung für den Simulator, die er aber mit Bravour bestanden hat.“ Weiterlesen

Haller_Stuck

Ech­tes Renn­sport­fee­ling dank SiFaT-Simulatoren

Echtes Rennsportfeeling dank SiFaT-Simulatoren

IMG_4533
SiFaT-Simulatoren ermöglichen mit ihrer Profi-Technik nicht nur effiziente Trainings für Lkw-Fahrer, sondern auch echtes Rennsport-Feeling. Davon konnte sich kürzlich die deutsche Rennsport-Legende Hans-Joachim Stuck persönlich in Berlin überzeugen, als er vier neue High-Tech-Simulatoren testete: zwei authentische Formel-1-Rennwagen sowie einen Audi R8 LMS GT3 und einen Porsche 911 GT3 Cup. „Das ist schon geil“, sagte der frühere Formel-1-Fahrer und heutige Präsident des Deutschen Motorsport-Bundes, nachdem er einen Rennwagen auf über Tempo 300 beschleunigt hatte. „Ich bin richtig durchgeschüttelt.“ Die für den Erlebnis-Anbieter mydays hergestellten Simulatoren können ab sofort von jedermann stundenweise gebucht werden. Weiterlesen

SiDoT_2

Mi­gros schult Fah­rer mit Si­mu­la­tor und App

Te­le­ma­tik­da­ten für in­di­vi­du­el­les Fah­rer­feed­back

Migros1

Der ers­te Si­mu­la­tor der von Si­FaT ent­wi­ckel­ten neu­en Mo­dell­rei­he für den Ver­tei­ler­ver­kehr wur­de in die Schweiz ver­kauft. Die Ge­nos­sen­schaft Mi­gros Ost­schweiz will da­mit al­le ih­re 140 Fah­rer schu­len. Re­gel­mä­ßi­ge Trai­nings sol­len da­zu füh­ren, we­ni­ger Sprit zu ver­brau­chen, die Lkw scho­nen­der zu fah­ren und Un­fäl­le zu ver­mei­den. Da­mit die Fah­rer ih­re Trai­nings­er­kennt­nis­se dau­er­haft um­set­zen und ih­re Fahr­wei­se wei­ter ver­bes­sern kön­nen, wird die Schu­lung er­gänzt durch ein re­gel­mä­ßi­ges Fah­rer­feed­back über die von Si­FaT ent­wi­ckel­te Fahrer-App Si­DoT so­wie durch ver­tie­fen­de und mo­ti­vie­ren­de, per­sön­li­che Ge­sprä­che mit ei­ner SiFaT-Fahrtrainerin.

SiDoT_2

Si­TaT nutzt Te­le­ma­tik­da­ten für in­di­vi­du­el­les Fah­rer­feed­back

„Wir ha­ben uns für Si­FaT ent­schie­den, weil uns so­wohl die ein­zel­nen Schulungskom-ponenten wie auch de­ren Zu­sam­men­spiel über­zeugt ha­ben“, sagt Adri­an Sti­ckel, Lei­ter Spe­di­ti­on der Mi­gros Ost­schweiz. „Das fängt beim Si­mu­la­tor an, den die Fah­rer auf­grund sei­nes ech­ten Cock­pits und sei­ner Leis­tungs­fä­hig­keit schät­zen und ak­zep­tie­ren. Da­mit sich die Trai­nings­ef­fek­te nach­hal­tig wir­ken, er­hal­ten un­se­re Fah­rer über ei­ne App ei­ne re­gel­mäs­si­ge Rück­mel­dung zu ih­rem Fahr­ver­hal­ten und ha­ben zu­dem die Mög­lich­keit, ih­re Leis­tung mit ei­nem ex­ter­nen Trai­ner zu be­spre­chen.“ Für die Rück­mel­dun­gen über die App wer­tet Si­FaT ein­mal wö­chent­lich die Te­le­ma­tik­da­ten des Migros-Fuhrparks fah­rer­be­zo­gen aus. Je­den Diens­tag ste­hen die in­di­vi­du­el­len Er­geb­nis­se der Aus­wer­tung bei Ar­beits­be­ginn der Fah­rer zur Ver­fü­gung.

SiDoT_1

Fahrer-App zeigt auch Nut­zung von Tem­po­mat und Re­tar­der an

Si­DoT – der of­fi­zi­el­le Na­me der Fahrer-App steht für SiFaT Dri­ver Opti­mi­za­ti­on Tool – zeigt den Lkw-Profis mit Hil­fe aus­ge­wähl­ter Kenn­zif­fern an, wie ef­fi­zi­ent sie be­reits fah­ren und wie sie sich wei­ter ver­bes­sern kön­nen. Da­zu zählt der Durch­schnitts­ver­brauch, der Strecken­anteil mit mehr als 80 km/h, die Zahl der Kick-Downs (voll­stän­di­ges Durch­tre­ten des Gaspe­dal), der An­teil der Roll­pha­sen (Fah­ren oh­ne Gas) oder die Nut­zung von Tem­po­mat und Re­tar­der. Da­mit die Fah­rer ih­re ak­tu­el­len Wer­te ein­schät­zen kön­nen, wer­den Wer­te ver­gan­ge­ner Wo­chen an­ge­ge­ben. Mög­lich sind auch Ziel­wer­te oder Ver­gleichs­wer­te mit dem Fuhr­park­durch­schnitt oder (an­ony­mi­sier­te) Fah­rer­ran­kings.

SiFaT_Nobilia4

Hightech-Training für Nobilia-Fahrer

Fahr­si­cher­heits­trai­ning im LKW-Simulator

SiFaT_Nobilia4

Die Fah­rer im Nobilia-Fuhrpark sind gut aus­ge­bil­det. Ge­nau des­halb wis­sen sie aber auch: man kann im­mer noch da­zu ler­nen. Und des­halb sind Fahr­trai­nings im SiFaT-Hightech-Simulator bei ih­nen be­son­ders gut an­ge­kom­men. Ein SiFaT-Trainer hat mit rund 30 Nobilia-Fahrern in die­sem Jahr im Full-Size-Simulator mit ei­ner ori­gi­nal Actros-Fahrerkabine ge­zielt be­stimm­te Si­tua­tio­nen aus dem All­tag des Werk­ver­kehrs­fuhr­parks trai­niert. Für den Fuhr­park des Kü­chen­her­stel­lers, in dem auch ei­ge­ne Fahr­leh­rer be­schäf­tig sind, ist das Trai­ning im Si­mu­la­tor ei­ne idea­le Er­gän­zung zur Aus­bil­dung auf der Stra­ße. „Der Si­mu­la­tor wird zu uns aufs Ge­län­de ge­fah­ren, wir scho­nen un­ser Ma­te­ri­al, und nicht zu­letzt die Um­welt,“ hieß es bei No­bi­lia. Die Fuhr­park­lei­tung prüft da­her be­reits, wann wei­te­re Trai­nings­ter­mi­ne im SiFaT-Simulator an­ge­bo­ten wer­den.

berliner_feuerwehr_midsize_simulator

Blau­licht­fahr­ten: Feu­er­wehr schult am ei­ge­nen Si­mu­la­tor

Blau­licht­fahr­ten: Feu­er­wehr
schult am ei­ge­nen Si­mu­la­tor

berliner_feuerwehr_midsize_simulator

Um ih­re Ret­tungs­kräf­te op­ti­mal auf Ein­satz­fahr­ten mit Blau­licht vor­zu­be­rei­ten, nutzt die Ber­li­ner Wehr als ers­te deut­sche Feu­er­wehr ei­nen ei­ge­nen Fahr­si­mu­la­tor. Der von von Si­FaT Road Safe­ty in Ber­lin ent­wi­ckel­te und her­ge­stell­te High-Tech-Simulator wird fest in den Aus- und Fort­bil­dungs­plan in­te­griert. Jähr­lich sol­len et­wa 2.500 Feu­er­wehr­leu­te min­des­tens ein­mal Ein­satz­fahr­ten mit Blau­licht und Mar­tins­horn im Si­mu­la­tor trai­nie­ren.

„Die Ver­ant­wort­li­chen bei der Ber­li­ner Feu­er­wehr ha­ben er­kannt, dass in un­se­rem Si­mu­la­tor vie­le Din­ge trai­niert wer­den kön­nen, die man in der Pra­xis gar nicht üben kann, darf oder will, und dass die Aus­bil­dung sehr viel ef­fi­zi­en­ter und nach­hal­ti­ger wird“, sagt Klaus Hal­ler, Ge­schäfts­füh­rer von Si­FaT Road Safe­ty. So ver­bie­tet die Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung (§38 StVO) das pro­be­wei­se Fah­ren mit Blau­licht und Mar­tins­horn. „Im Si­mu­la­tor kann er­lebt wer­den, wie un­ter­schied­lich sich Ver­kehrs­teil­neh­mer beim Ein­satz des Mar­tins­horns ver­hal­ten: Manch­mal bil­den sie ei­ne Gas­se für das Ret­tungs­fahr­zeug und manch­mal auch nicht “, er­läu­tert Hal­ler. „Die Re­ak­ti­on dar­auf kann man ge­zielt trai­nie­ren. So gibt die Si­mu­la­tor­schu­lung dem Fah­rer Er­fah­rung im Um­gang mit sol­chen un­vor­her­seh­ba­ren Re­ak­tio­nen und er wird sou­ve­rä­ner und si­che­rer.“