SI­MU­CU­BE: Len­ken wie im wah­ren Le­ben

Si­mu­cu­be: Da­mit auch das Len­ken rea­lis­tisch ist

Ob Po­li­zis­ten oder Ret­tungs­kräf­te, ob Be­rufs­kraft­fah­rer oder Renn­pro­fis: Wer in ei­nem Si­FaT-Si­mu­la­tor trai­niert, ver­gisst schon nach ganz kur­zer Zeit, dass er oder sie in ei­nem Si­mu­la­tor sitzt. Da­für gibt es vie­le Grün­de. Ein neu­er High-Tech-Trick, den Si­FaT für ein ma­xi­mal rea­li­täts­na­hes Trai­nings­er­leb­nis ein­baut, ist Si­mu­cu­be 2. Da­bei han­delt es sich um ei­nen In­dus­trie­mo­tor mit Prä­zi­si­ons­ro­bo­tik, Elek­tro­nik und Soft­ware, die aus­schließ­lich für die Len­kung des Fahr­si­mu­la­tors da sind. Bis­her hat Si­FaT die­se Tech­nik aus­schließ­lich in sei­nen Renn­si­mu­la­to­ren ein­ge­setzt, weil die ex­ak­ten Lenk­rad­be­we­gun­gen im Renn­sport über Sieg und Nie­der­la­ge ent­schei­den, über Ziel­li­nie oder Kies­bett. Um die stei­gen­den Er­war­tun­gen un­se­rer Kun­den an ein au­then­ti­sches Fahr­erleb­nis auch in den an­de­ren Ein­satz­be­rei­chen er­fül­len zu kön­nen, wer­den wir Si­mu­cu­be 2 jetzt erst­mals auch in ei­ne Ori­gi­nal­ka­bi­ne ei­nes Mer­ce­des Ate­go ein­bau­en.

Das Lenk­rad im künf­ti­gen Si­mu­la­tor ei­nes Feu­er­wehr­fahr­zeugs ver­mit­telt ech­tes Lkw-Fee­ling. Es muss mit den­sel­ben Kräf­ten be­wegt wer­den, die auch in ei­nem ech­ten Last­wa­gen zu über­win­den sind (ob­wohl das Lenk­rad na­tür­lich nicht mit ei­ner wirk­li­chen Len­kung und Rä­dern ver­bun­den ist). Mehr noch: Die auf­wän­di­ge Lenk­rad­steue­rung sorgt auch da­für, dass Rück­stell­kräf­te rea­li­täts­treu dar­ge­stellt wer­den. Im Un­ter­schied zu vie­len ein­fa­chen Si­mu­la­to­ren ver­harrt das Lenk­rad, wenn es ein­ge­schla­gen ist und los­ge­las­sen wird, nicht un­na­tür­lich in sei­ner Po­si­ti­on, son­dern wird sich wie beim wirk­li­chen Fah­ren zu­rück­stel­len. Ge­nau­so ver­mit­telt die Lenk­sen­so­rik dem Fah­rer je­nen ty­pi­schen Schlag, wenn er mit den Vor­der­rä­dern auf ei­nen Bord­stein fährt, oder den Zug, der in schnell ge­fah­re­nen Kur­ven auf dem Lenk­rad ist. Die Tech­nik si­mu­liert eben­falls ei­ne dy­na­mi­sche Ser­vo­len­kung, die al­so beim Ran­gie­ren mehr un­ter­stützt als bei ho­hem Tem­po. Bei so vie­len Mög­lich­kei­ten ist es fast un­nö­tig zu sa­gen, dass je nach si­mu­lier­tem Fahr­zeug­typ auch ver­schie­de­ne Lenk­rad­um­dre­hun­gen au­to­ma­tisch be­rück­sich­tigt wer­den. Denn in ei­nem Pkw sind in der Re­gel nur bis zu drei Um­dre­hun­gen des Lenk­ra­des mög­lich, bei Lkw je­doch bis zu fünf. Kurz: Mit Si­mu­cu­be 2 bau­en die Si­FaT-Pro­fi-Si­mu­la­to­ren ih­ren Vor­sprung für au­then­ti­sches Trai­ning wei­ter aus.

Kon­takt

Gra­ni­te De­vices Oy
FI-33720 Tam­pe­re
Fin­land
www.simucube.com