Si­FaT för­dert Um­welt­schutz
durch ef­fek­ti­ves Fah­rer­trai­ning

Nach­hal­tig­keit und Um­welt­schutz ge­win­nen im­mer stär­ker an Be­deu­tung. Ge­ziel­tes Trai­ning der Be­rufs­kraft­fah­rer in ei­nem Un­ter­neh­men kann ei­nen maß­geb­li­chen Bei­trag zur CO2-Entlastung und Treib­stoff­ein­spa­rung leis­ten.

Auf dem Sach­ver­stän­di­gen­tag des TÜV im März 2010 wur­de fest­ge­stellt, dass durch ver­än­der­te Fahr­wei­se sich bis zu 25 % CO2  pro Ver­kehrs­teil­neh­mer ein­spa­ren las­sen.

Kreisdiagramm Umweltschutz

Das Um­welt­bun­des­amt rät zur wei­te­ren Re­du­zie­rung von Kohlendioxid- und Schad­stoff­emis­sio­nen durch:

  • kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung der eu­ro­päi­schen Ab­gas­ge­setz­ge­bung un­ter be­son­de­rer Be­rück­sich­ti­gung der dau­er­haf­ten Ein­hal­tung der Grenz­wer­te wäh­rend der Fahr­zeug­le­bens­dau­er
  • Wei­ter­ent­wick­lung al­ter­na­ti­ver An­triebs­tech­no­lo­gi­en, wenn da­mit die Aus­wir­kun­gen auf die Um­welt re­du­ziert und Vor­tei­le (En­er­gie­ver­brauch, Schad­stoff­emis­sio­nen, Lärm) ge­gen­über kon­ven­tio­nel­len An­trie­ben er­reicht wer­den
  • Schu­lung der Kraft­fah­rer zur kraft­stoff­spa­ren­den und emis­si­ons­ar­men Fahr­wei­se
  • Maß­nah­men zur Ver­kehrs­ver­mei­dung, zum Bei­spiel kür­ze­re We­ge und Er­hö­hung des Besetzungs- bzw. Be­la­dungs­gra­des (Mit­fah­rer­bör­sen, Fracht­bör­sen etc.)
  • Maß­nah­men zur Ver­la­ge­rung vom Pkw- und Lkw-Verkehr auf we­ni­ger um­welt­be­las­ten­de Ver­kehrs­trä­ger


Si­FaT trai­niert kraft­stoff­spa­ren­de und em­mi­si­ons­ar­me Fahr­wei­se

Be­rufs­kraft­fah­rer, die re­gel­mä­ßig im SiFaT-Fahrsimulator trai­nie­ren, fah­ren nach­weis­bar si­che­rer und wirt­schaft­li­cher. Si­FaT schult die Fah­rer im Fahr­si­mu­la­tor in un­ter­schied­li­chen Ver­kehrs­si­tua­tio­nen.
Die Übun­gen wer­den in­di­vi­du­ell auf die Fä­hig­kei­ten des Ein­zel­nen ab­ge­stimmt und die Lern­er­fol­ge re­gel­mä­ßig über­wacht.